Was uns bewegt
Alexander Zahn
July 27, 2021 11:55

Homosexualität – ein Interview mit YouTubern

Anlässlich der Verabschiedung eines Gesetzes zur Ehe für Homosexuelle haben wir zwei YouTuber interviewt und zum Umgang mit ihrer Sexualität befragt.

Vor kurzem wurde auch in Deutschland die Ehe für Homosexuelle erlaubt. Anlässlich dazu habe ich zwei YouTuber über Dinge aus dem Alltag und mehr befragt, damit Du dich in deren Lage versetzen kannst. Denn viele Schwule und Lesben haben es in ihrem Leben nicht einfach, da sie einfach nicht akzeptiert werden und es teilweise noch in der heutigen Zeit verachtet wird, obwohl wir doch schon in einer modernen Welt leben. Homosexualität ist nun einmal ein Teil unserer Gesellschaft und dieser ist auch nicht schlimm, doch was für Probleme im Alltag vieler Menschen deshalb auftreten können, ist teilweise sehr frustrierend. Die beiden YouTuber KostasKind und Tommy Toalingling haben Fragen zum Alltag, über die Diskriminierung und Allgemeines beantwortet:

KOSTAS:

Kostas

Zeigst du dich mit deinem Freund in der Öffentlichkeit als schwules Paar (durch Händchen halten usw.)? Wenn ja, wie war es, so das erste Mal hinauszugehen? (Hattest du etwas Angst, usw.)

Ja, mache ich! Ich denke auch, ehrlich gesagt, nie darüber nach, wenn ich es tue. Für mich ist das irgendwie was ganz Normales und Selbstverständliches! :)
Ich kann mich nicht mehr wirklich an das erste Mal erinnern, als mein Freund und ich zusammen draußen rumgelaufen sind, aber was ich noch weiß, ist das erste Mal in Berlin. Ich weiß noch, dass mein Freund relativ angespannt war, als wir zusammen über den Alexanderplatz gelaufen sind und nicht wollte, dass ich seine Hand nehme, weil er sich einfach unsicher in der Gegend fühlte und wohl auch schon mal blöd angemacht wurde. Ich hingegen war so "Joooo, gib mir deine Hand!", weil ich Gott sei Dank noch nie etwas in die Richtung erlebt habe. (Vielleicht habe ich es auch einfach nicht bemerkt.) Ich weiß nicht...vermutlich wäre es aber so, dass WENN mir mal was passieren würde, ich auch auf jeden Fall voll angespannt wäre und von dann an mir Gedanken drüber machen würde, wie Leute reagieren.

Bist du schon mal wegen deiner Sexualität von einem Fremden blöd angeredet worden? Wenn ja, wie hast du reagiert, wenn nein, wie würdest du reagieren?

Zum Glück nicht. Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht, wie ich reagieren würde. Ich bin schon ziemlich selbstbewusst, was meine Sexualität angeht, von daher weiß ich, dass es mich jetzt nicht verletzen würde, egal, was er sagt. Allerdings kann ich total schlecht mit stressigen Konfliktsituationen umgehen. Wenn er jetzt einfach nur einen dummen Kommentar loslässt, er aber ein ungefährliches Erscheinungsbild hat, würde ich vermutlich zurückmotzen! - Wenn der aber voll aufmuckt, würde ich vermutlich Panik kriegen.

Denkst du, dass es für Homosexuelle schwieriger ist, jemanden für eine Beziehung kennenzulernen, da man unsicher sein könnte, ob der "potenzielle Partner" auch schwul bzw. lesbisch ist?

Ja, auf jeden Fall. Zum Glück gibt's ja zig Foren und Apps, die einem das erleichtern, aber ich glaube, so auf traditionelle Art ist es viiiel schwieriger. Man weiß ja auch nie, wie cool es der gegenüber findet, wenn man ihn fragt, ob er schwul ist.

Du und dein Freund Mik seid nach London gezogen. Gibt es Unterschiede mit der Akzeptanz von Homosexuellen usw. in England und Deutschland?

Also mir sind bisher keine aufgefallen. Die Leute hier sind ebenso, wenn nicht sogar noch entspannter als in Berlin. Aber man darf auch nicht vergessen, dass sowohl London als auch Berlin riesige Städte sind, die superinternational und weltoffen sind. Wie es hier in einem kleinen, englischen Dorf aussieht... No clue! :D

Welches Gerücht über Homosexualität stört dich am meisten?

Hmmm...keine Ahnung. :O
An sich finde ich Klischees/Gerüchte jetzt nicht so dramatisch, weil...Na ja, für die meisten Klischees gibt es ja Ursprünge?
Es gibt sicher viele, die Klischees erfüllen, weswegen diese Klischees entstanden, aber das finde ich überhaupt nicht wild. (Außer es sind richtig gemeine Klischees, die nicht wahr sind.)

Was ich aber blöd finde, ist, dass wenn man sich z.B. outet, Leute dann manchmal denken, dass man jetzt ein anderer Mensch ist, nur weil man schwul ist.
Versteht man, was ich sagen will? Ich meine damit, dass du vor und nach dem Outing ja immer noch derselbe bist, außer, dass du dich 1000 Mal besser fühlst. Aber wenn du vorher nicht auf Shoppen standest, wirst du es nach dem Outing auch nicht tun, nur weil es ein Klischee ist, dass Schwule das gerne tun. Von daher finde ich das Klischee, dass Schwule gerne shoppen, überhaupt nicht wild und auch nicht, wenn Schwule es gerne tun. Nur, dass Leute manchmal glauben, dass du, nur weil du "jetzt" schwul bist, das auf einmal tust. Diese direkte Verbindung zur Sexualität ist irgendwie weird.

Letztes Jahr wurde auch in Deutschland die Ehe für Homosexuelle erlaubt. Wie hast du darauf reagiert?

Yeeeaaaah! :)
Ich selber bin zwar nicht der größte Fan von Hochzeit etc., aber jeder Schritt in Richtung Gleichberechtigung muss gefeiert werden! :D

Was sollten unsere Leser deiner Meinung nach noch über dieses Thema wissen?

Hahaha, das Thema ist doch soooo riesig und umfangreich.
Ich finde, was man sich bewusst machen sollte, ist, dass Homosexualität halt einfach eine Sexualität (!!) ist, auf die man keinen Einfluss hat. Und von daher lohnt es sich auch nicht, sich deswegen verrückt zu machen, denn du kannst es eh nicht ändern! (Und ich z.B. würde es auch nicht ändern wollen! xD) Aber du hast auf deine Sexualität genau so wenig Einfluss wie auf deine Haar- oder Augenfarbe. Es ist einfach ein Teil von dir und das ist cool! :) In my opinion.

Aber deswegen sollte man im Umkehrschluss auch verstehen, dass es mega dumm ist, Leute deswegen anzulabern oder sie zu diskriminieren (in welcher Form auch immer), denn sie können nichts dagegen tun. :D As simple as that.

Argh und noch eine Sache (Oha, jetzt komme ich in Fahrt):
Wenn Leute sagen, dass es "unnatürlich" ist:

Es ist natürlich, denn es kommt in der Natur vor. (Ja, wir sind Teil der Natur, aber es kommt auch in anderen Tierarten vor.) Und wenn es in der Natur vorkommt, ist es auch natürlich, oder? Braucht kein Genie, um das zu verstehen! :D

2.: Unabhängig davon, ob etwas NATÜRLICH ist, muss es noch lange nicht moralisch gut sein. In der Natur gibt es Parasiten, die ihren Wirt von innen auffressen. Ekelhaft, aber dennoch natürlich, denn es kommt in der Natur vor. iPhone X würde ich sagen, ist jetzt nicht unbedingt natürlich, aber dennoch geil! xD Homosexualität tut keinem weh und macht Menschen glücklich, weil sie sich lieben, von daher ist doch alles in Ordnung.

TOMMY

Tommy

Hast du im Alltag schon Diskriminierung wegen deiner Sexualität erlebt? Wenn ja, in welcher Form?

Vermutlich können 9 von 10 Homosexuellen dir berichten, dass sie aufgrund ihrer Sexualität negative Erfahrungen gemacht haben. Da ich im Internet öffentlich geoutet bin, biete ich eine große Angriffsfläche und bekomme beinahe täglich Beleidigungen an den Kopf geworfen. Da stehe ich drüber, gehe in den direkten Dialog, oder blockiere den Menschen hinter der Äußerung, wenn ich merke, dass eine Diskussion keinen Sinn ergibt. Anders jedoch ist es im realen Leben. Hier trauen sich die wenigsten Leute, mir gerade ins Gesicht zu sagen, dass sie etwas gegen mich haben. Solche Dinge passieren immer hinterrücks, oder als Kommentar aus einer größeren Gruppe heraus. Das Schlimmste, was ich je erlebt habe, war, dass mein Arbeitgeber mir aufgrund meiner Neigung gekündigt hat.

Ich befand mich im ersten Ausbildungsjahr und war bereits aus der Probezeit raus, da flatterte eine Kündigung ins Haus. Die Begründung auf dem Papier lautete, dass ich mich nicht krank gemeldet hätte. Im Nachhinein habe ich von meinen Arbeitskollegen (meinen Freunden) erfahren, dass der Chef es nicht toleriert, dass ich schwul bin.

Wenn ein Bekannter / Freund / Verwandter Homosexualität nicht akzeptieren würde und eine Diskussion beginnt: Was wären drei Argumente, mit welchen du versuchen würdest, ihn / sie umzustimmen?

Ui, schwere Frage. Reichen drei Argumente aus, jemanden mit fester Meinung umzustimmen? Die meisten Menschen sind meiner Meinung nach mit dem Thema "gleichgeschlechtliche Liebe" nicht genug vertraut und haben vielleicht sogar Angst davor. Ich versuche es in solchen Fällen immer mit vorsichtiger Aufklärung: Tut es dir weh, wenn ich einen Mann liebe? Was stört dich daran? Gönnst du mir meine Liebe nicht? Willst du nicht, dass ich glücklich bin? Ein echter Freund versteht das Problem dann vielleicht. Es gibt viele Menschen, die es nicht verstehen und sehr negativ sind (leider noch immer), denen kann nicht geholfen werden, glaube ich. Es gibt tolle Stellen, an die man sich wenden kann, wenn man nicht weiter weiß: die Nummer gegen Kummer, Vertrauenslehrer in der Schule uvm.

Welches Gerücht über Homosexualität stört dich am meisten?

Ganz klar wenn ein Typ sagt: "Bei dir muss man ja aufpassen und mit dem Hintern an der Wand gehen" Klingt so, als würden Schwule ungefragt Sex mit jedem Mann praktizieren.

Wenn dich jemand nach Tipps für sein Outing fragt, welche würdest du ihm geben?

Wenn man sich outet, darf man nicht direkt erwarten, verstanden zu werden. Der Prozess des Outings beginnt bei einem selbst. Ich zum Beispiel habe quasi 14 Jahre meines Lebens gebraucht, um für mich zu wissen, dass ich schwul bin. Warum soll eine Mutter, ein Vater oder ein Freund diese Information direkt in der ersten Sekunde verarbeiten können? Ich kann nur immer wieder sagen: Lass deinem Umfeld Zeit, dich zu verstehen und dich kennen zu lernen. Wenn man offen und freundlich an sein Umfeld tritt, hat man schon alles richtig gemacht.

Wie würdest du versuchen, herauszufinden, ob jemand auch am gleichen Geschlecht interessiert ist, wenn du an ihm interessiert wärst?

Ich bin volljährig und darf Datingplattformen nutzen. Im jungen Alter würde ich vermutlich die Leute einfach versuchen, näher kennen zu lernen. Wenn sie einem vertrauen, öffnen sie sich vielleicht von selbst. Sei offen deinen Mitmenschen gegenüber, vielleicht öffnen sie sich auch bei dir. Die Seite dbna.de ist ab 13 und da gibt es tolle Tipps und andere Bisexuelle oder Schwule zwischen 13 und 27, da kann man sicher auch tolle Leute kennen lernen.

Was sollten unsere Leser über dieses Thema deiner Meinung nach unbedingt noch wissen?

Liebt euch selbst und versucht eure Mitmenschen zu verstehen. Hört einander zu. Schwule und Lesben, Transgender und Bisexuelle sind Menschen wie du und ich. Ob jemand schwul ist, oder Linkshänder, wen interessiert es? Lieber nachfragen, um zu verstehen, als Vorurteile zu entwickeln und Hass zu verbreiten.

Autor*in

Florian Schenk

,

Q11

Für dich empfohlen

Young Writers
Was uns bewegt
Rund um die Schule